1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3 Bewertungen
5,00 Sterne

Loading...

Jeder sieht bei den intelligenten Uhren (Smartwatches) etwas anderes, was ihm am besten daran gefällt. Die Hersteller konzentrieren sich zumindest auf verschiedene Bereiche, in diesem Jahr war Apple zum Beispiel an der Automatisierung verschiedener Prozesse fokussiert. Beim iPhone handelt es sich beispielsweise um die Shortcuts, bei der Apple Watch wiederum ist es die automatische Trainingserkennung.

Der Begriff – Trainingserkennung – bedeutet auch genau das, was Ihnen wahrscheinlich als erstes in den Sinn kommt: Sobald Sie mit dem Sport beginnen, werden Ihre GPS-Daten, WIFI-Daten und Beschleunigungsdaten anfangen zu arbeiten, außerdem bietet die Apple-Watch Tracking an. Sie müssen also nicht das Menü durchsuchen oder so, klicken Sie einfach auf „Start“ und das war’s. Um die automatische Trainingserkennung zu aktivieren, haben Sie folgende zwei Möglichkeiten:

Auf der Apple Watch:

  1. Öffnen Sie die „Einstellungen“.
  2. Berühren Sie „Allgemein“.
  3. Wählen Sie „Training“ aus.
  4. Gehen Sie zu den entsprechenden Punkten, um an das Training erinnert zu werden oder die Erinnerungen daran zu deaktivieren.
  5. Stellen Sie die Schalter nach Ihren Wünschen ein.

 

Auf dem iPhone:

  1. Öffnen Sie die „Uhr“.
  2. Wählen Sie „Training“ aus.
  3. Gehen Sie zu den entsprechenden Punkten, um an das Training erinnert zu werden oder die Erinnerungen daran zu deaktivieren.
  4. Stellen Sie die Schalter nach Ihren Wünschen ein.

 

Lesen Sie auch: So löschen Sie Kontakte in iOS