Wenn Sie die native Kamera-App auf Ihrem iPhone öffnen, können Sie zwischen verschiedenen Modi für Fotoaufnahmen wählen. Einer der interessantesten ist „Pano“, da Sie mit diesem wunderschöne Panorama erstellen können. Die Panorama-Funktion darf allerdings nicht mit Weitwinkelbildern verwechselt werden. Sie können Panorama-Aufnahmen erstellen, indem Sie Ihr iPhone von links nach rechts (oder umgekehrt) bewegen und dem Pfeil auf dem Bildschirm inklusive dessen Linie folgen. Das iPhone kombiniert mehrere Fotos geschickt zu einem und am Ende entsteht ein detailliertes Panoramabild. Wussten Sie jedoch, dass es neben dem klassischen Panorama auch die vertikale Ausführung (also in die Höhe fotografieren) gibt?

So nehmen Sie ein vertikales Panorama auf einem iPhone auf

Sie benötigen nichts anderes als ein iPhone, um ein vertikales Panorama aufnehmen zu können. Diese Möglichkeit ist auch nicht versteckt, stattdessen ist nur ein Dreh notwendig. Wissen muss man es aber trotzdem. Das Verfahren zum Erstellen eines vertikalen Panoramas sieht folgendermaßen aus:

  1. Zunächst müssen Sie auf Ihrem iPhone die Kamera-App starten.
  2. Sobald Sie dies getan haben, wechseln Sie unten rechts in den Pano-Modus.
  3. Jetzt würden Sie normalerweise den Auslöser drücken und Ihr iPhone von links nach rechts (oder umgekehrt) bewegen, um ein klassisches Panorama zu erstellen.
  4. Um jedoch ein vertikales Panorama zu fertigen, müssen Sie das iPhone horizontal drehen.
  • Der führende Pfeil zeigt nun nach oben (oder unten), sodass Sie das Panorama von unten nach oben (oder umgekehrt) erstellen können.
  • Dann müssen Sie nur noch den Auslöser drücken und dem Führungspfeil folgen.

Wenn Sie möchten, dass ein vertikales Panorama wirklich gut aussieht, dann habe ich einen tollen Tipp für Sie. Ändern Sie beim Erstellen die Position Ihres iPhones in keiner Weise (zum Beispiel bewegen Sie es nicht nach oben oder unten). Halten Sie es stattdessen auf der gleichen Höhe und ändern Sie nur die Neigung des iPhones. Ich möchte auch darauf hinweisen, dass ein Panorama nicht immer bis zum Ende gefertigt werden muss. Viele Nutzer denken nämlich, dass es nur dann gespeichert wird. Das ist aber nicht so, Sie können die (vertikale) Panoramaaufnahme jederzeit beenden, indem Sie auf den Auslöser tippen. Einsatzgebiete gibt es für diese Funktion genug, beispielsweise im Wald zwischen den Bäumen, am Wasser oder in den Bergen – Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Nachfolgend und in der Galerie finden Sie einige Beispiele für vertikale Panoramabilder.

Quelle Bilder: iEnjoy & CultOfMac

Lesen Sie auch: So entfernen Sie die Standortdaten bei Fotos in macOS

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?