Heutzutage ist es fast unmöglich das Internet und dessen Dienste zu nutzen, ohne sich dafür zu registrieren.

Im Laufe der Zeit gibt eine Person ihre E-Mail-Adresse (häufig auch andere Daten) bei Hunderten verschiedener Dienste ein. Viele davon werden nach und nach aber nicht mehr genutzt, was grundsätzlich kein Problem ist. Schließlich sind die meisten Verbindungen verschlüsselt und Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen. Das Problem sind allerdings Hacker, die das Sicherheitssystem der Dienste, bei denen Sie sich registriert haben, zu umgehen versuchen. Die Folge ist, dass Ihre E-Mail-Adresse und andere Informationen möglicherweise gefährdet sind.

Das Ergebnis einer solchen Attacke sind bestenfalls Spam-Mails, die an Ihre E-Mail-Adresse gesendet werden. Wesentlich schlimmer ist es, wenn Sie die gleichen Daten (E-Mail-Adresse und Passwort) für mehrere Dienste verwenden, da dadurch die Konten oder Zahlungsmethoden missbraucht werden können. Eine Gegenmaßnahme stellt das Projekt haveibeenpwned.com dar, denn es wurde erstellt um herauszufinden, ob jemand Ihre Anmeldekonten oder Ihren E-Mail-Account gehackt hat. Das Tool sammelt Informationen über verschiedene Datenlecks und Datenhacks und informiert Sie, ob sich Ihre E-Mail-Adresse in gestohlenen Datenbanken befindet.

Finden Sie heraus, ob jemand Ihr E-Mail-Konto gehackt hat!

Das Projekt wird von Troy Hunt, Microsoft Regional Director, unterstützt. Troy Hunt hält auch häufig Vorträge über die Sicherheit im Internet und hat schon eine Reihe Auszeichnungen erhalten. Diese widmet er fast immer Entwicklern, die sich der Online-Sicherheit annehmen. Troy überlegte im Rahmen der massiven Datenlecks bei den Adobe-Servern, warum es noch kein Tool gibt, das die Informationen darüber sammelt. Eine Erklärung wäre allerdings, weil Hacker die Daten häufig in verschiedenen Diskussionsforen verkaufen oder öffentlich zeigen. Es handelt sich dann um eine Art Trophäe, die Angreifer gerne zur Schau stellen oder zum Verkauf anbieten. Manche nutzen diese anschließend für kriminelle Aspekte, andere wiederum erstellen ein Tool mit dem herausgefunden werden kann, ob sich E-Mail-Adressen und möglicherweise Passwörter in dieser Datenbank befinden.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?