Zu Beginn sei gesagt, dass es das Modell ohne Touch-Bar nur in 13 Zoll zu kaufen gab. Eine Version mit 15 Zoll wurde von Apple später auf den Markt gebracht. In Bezug auf die Leistung gibt es zum Teil erhebliche Unterschiede, so ist im Gerät ohne die neue Touch-Bar ein Intel Core i5 (Dual-Core) mit einer Taktfrequenz von 2,0 GHz verbaut. Im Turbo Boost steigt der Wert auf 3,1 GHz an. Im neueren Modell hingegen kommt zwar die gleiche CPU zum Einsatz, doch die Taktfrequenz ist mit 2,9 beziehungsweise 3,3 GHz höher.

Der stärkere Prozessor hat auch auf die integrierte Grafikeinheit Auswirkungen. Während die Variante ohne Touch-Bar eine Intel Iris Graphics 540 bietet, kann sich der Vergleichspartner mit einer stärkeren Intel Iris Graphics 550 schmücken.

— FAZIT —
MacBook Pro Touch-Bar vs. MacBook Pro ohne Touch Bar

Für die Leistungsfähigkeit spielt nicht nur die CPU, sondern auch der RAM eine Rolle. Beide haben jeweils 8 GB, weisen aber Unterschiede bei der Megahertzanzahl auf. Ohne Touch-Bar sind es 1.866 MHz, mit Touch-Bar sind es 2.133 MHz. Eine Erweiterung auf bis zu 16 GB ist in beiden Fällen möglich, an der Frequenz ändert sich allerdings nichts.

Das günstigere der beiden Geräte bietet außerdem nur zwei USB-Ports (Typ C), das neuere Modell mit Touch-Bar hat vier davon (zwei an jeder Seite). Interessant ist auch, dass der „ältere“ Laptop auf der rechten Seite nur einen 3,5-mm-Klinkenanschluss bietet, ansonsten ist diese leer. Unterschiede gibt es auch bei den Mikrofonen, das Modell ohne Touch-Bar hat zwei und das Modell mit Touch-Bar/Touch-ID drei.

Zu guter Letzt ist die Batterie dran. Anders als erwartet punktet nicht die neue Version, sondern das günstigere Modell hat die Nase vorne. Es bietet nämlich einen 54,5Wh Lithium-Polymer-Akku, dem ein 49,2Wh Lithium-Polymer-Akku gegenüber steht. Laut Apple soll aber die Laufzeit beim Surfen und Filme schauen über iTunes keine Unterschiede aufweisen. Bei anderen Anwendungen ist zumindest eine geringe Abweichung möglich. Für das „alte“ Gerät spricht übrigens auch die nicht vorhandene Touch-Bar, die ebenfalls am Akku zieht und den Verbau einer größeren Batterie ermöglicht.

In jeder anderen Hinsicht sind beide Modelle gleich, bis auf den Preis. Das MacBook Pro startet ab 1.699,00 € und das MacBook Pro Touch-Bar ab stolzen 1.999,00 €.

Lesen Sie auch: Wie sehen die neueste Apple Watch Nike+ aus?

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 3.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 4

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?